Im Notfall

Ein Unfall kann schnell passieren und ist vor allem für Menschen mit Hämophilie schnell zu einer ernster Situation werden. Daher ist es wichtig im Ernstfall vorbereitet zu sein um einen kühlen Kopf zu bewahren.

  • Notfall- bzw. Hamophilie-Ausweis bei sich tragen
  • Notfalldosis Faktorkonzentrat in der Hausapotheke aufbewahren
  • Begleitperson informieren, was in einer Notfallsituation zu tun ist
  • Arzt Hämophilieausweis übergeben
  • Im Urlaub das Behandlungszentrum über einen Unfall informieren

    Zu Hause eine Notfalltasche griffbereit haben, Familie und Freunde informieren, wo die Tasche steht.

    Folgendes sollten Sie darin aufbewahren:

  • Faktorpräperat
  • ein gekühltes Gel-Pad, um mögliche Gelenkblutungen zu kühlen. Sofort mit der Kühlung beginnen!
  • Hämophilie-Notfallausweis (ggf. Kopie)
  • Patiententagebuch
  • Telefonnummer des behandelnden Hämophilie-Zentrums, welches sofort über den Unfall informiert werden muss
  • Informationsbroschüre über Hämophilie, falls Notaufnahmepersonal nicht hinreichend mit der Erkrankung vertraut ist